20.-21.10.2020 Graz, Österreich


Seminar: Innovative und simulationsbasierte Prozess- und Fertigungsplanung von Schweißkonstruktionen

Flyer zum Download

Ort: TU Graz, Kopernikusgasse 24, 8010 Graz, Hörsaal D “Ventrex” / 3. Stock


Inhalt:

Mit Computerberechnungen alle Phänomene beim Schweißen aufzeigen zu können und vorhersehbar zu machen, damit befasst sich die Schweißsimulation. Das Institut für Werkstoffkunde, Fügetechnik und Umformtechnik (IMAT) der TU Graz befasst sich seit Jahrzehnten mit der Grundlagenforschung der Schweißsimulation und ist Ausrichter der Internationalen Konferenz “Numerical Modeling of Weld Phenomena” welche alle drei Jahre in Seggau nahe Graz stattfindet.

TIME-Platte - DynaWeld Simulation

TIME-Platte – DynaWeld Simulation

DynaWeld hat sich die industrielle Anwendung der Schweißsimulation auf die Fahne geschrieben und will die Wissenschaft in die Praxis überführen. Das heißt, ausgehend von den im Schweissbetrieb vorliegenden Daten wie WPS und Schweißfolgeplan zutreffend den Schweißverzug vorhersagen.

Mittlerweile hat DynaWeld die Berechnung auf komplexen Schweißzusammenbau erweitert, kann Kompensationsmaßnahmen entwerfen und bewerten oder die Auslegung des Spannkonzeptes auf unerwünschte Spaltbildung analysieren.

DynaWeld Batterieträger - Schweißsimulation

DynaWeld Batterieträger – Schweißsimulation

Der Workshop soll Ihnen einen Überblick zu den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Schweißsimulation geben. Bei der Anwendung der Schweißsimulation steht eine zielorientierte Planung für die Schweißkonstruktion im Fokus, bei der im Vorfeld alle Parameter soweit eingestellt und abgeprüft sind, dass die Fertigung ohne Zeitverlust und Kosten durch Ausschuss starten kann.

Schweißtechnik ist vielfältig und jeder Schweißbetrieb hat seine Besonderheiten. Dies macht es schwer allgemeingültige Beispiele vorzutragen. In diesem Workshop bieten wir den Teilnehmern an kleine Aufgabenstellungen bereitzustellen, die auf dem Workshop diskutiert werden sollen. Verzug? Beulen? Eigenspannungen? Gefüge? Prozesseinfluss? Spaltbildung? Wärmeführung oder Vorwärmen? Der Workshop soll an konkreten Beispielen aufzeigen wie simulationstechnisch die unterschiedlichsten Fragestellungen beantwortet werden können.

DynaWeld Batterieträger - Visualisierung des Schweißverzuges

DynaWeld Batterieträger – Visualisierung des Schweißverzuges

Reichen Sie bitte bis zum 30. Juni Ihre Fallbeispiele bei der ÖGS (reuter@oegs.org) oder bei DynaWeld (loose@dynaweld.de) ein. Die Beispiele können bis zu 3 Bauteile und bis zu 5 Schweißnähte enthalten und sollten Abmessungen von 500 mm nicht überschreiten. DynaWeld wird die Berechnung kostenfrei durchführen, darf dafür die Beispiele frei und ohne Einschränkung präsentieren.

Ein besonderes Highlight des Seminars ist die virtuelle Schweiß-Challenge von Fronius. Das virtuelle Schweißen ist Schweißsimulation für die Ausbildung und Training des Schweißpersonals. Die Seminarteilnehmer streiten um das virtuell beste Schweißergebnis und das beste Fachwissen. Die Sieger werden auf der Abendveranstaltung geehrt, und gewinnen von Fronius gestiftete Preise.


Programm:

Dienstag 20.10.2020

12:00 Anmeldung
13:00 Begrüßung
13:30 Was ist und kann die Schweißsimulation DynaWeld
14:00 Analytische Berechnung der Temperaturverteilung infolge einer Kehlnahtschweißung IMAT
14:30 Welche Vorhersagegenauigkeit liefert die Schweißsimulation? DynaWeld
15:00 Kaffeepause
15:45 Vorhersage von Spaltbildung beim Schweißen, simulative Absicherung des Spann- oder Heftkonzeptes DynaWeld
16:15 Die virtuelle Schweißtechnik der Zukunft Fronius
16:45 Seminarwettkampf: Virtuelle Schweiß Challenge Fronius
19:00 Abendveranstaltung

 

Mittwoch 21.10.2020

08:30 Softwarelösungen für die Schweißsimulation

DynaWeld

9:00 Präsentation und Diskussion der Teilnehmerbeispiele 1 – 3

DynaWeld

10:30 Kaffeepause
11:00 Simulation der Gefügeentwicklung beim Schweißen perlitischer Stähle

IMAT

11:30 Verzugsmanagement bei der Auslegung des Schweißzusammenbaus

DynaWeld

12:00 Wärmeführung und Werkstoffwahl, ist eine Vorwärmung wirklich notwendig?

DynaWeld

12:30 Mittagsimbiss
13:30 Simulative Vorhersage der Schweißnahttragfähigkeit

DynaWeld

14:00 Präsentation und Diskussion der Teilnehmerbeispiele 4 – 6

DynaWeld

15:30 Simulation des atmosphärischen Plasmaspritzens

IMAT

16:00 Kann man die Nahtgeometrie vorausberechnen

DynaWeld / Fronius

16:30 Verabschiedung

Zielgruppe

  • Schweißaufsichtspersonen
  • Ingenieure und Konstrukteure
  • Betriebsleiter
  • technische und kaufmännische Geschäftsleitung

Teilnehmergebühr inkl. Verpflegung

EUR 325,– für persönliche Mitglieder und Vertreter von Mitgliedsfirmen der ÖGS, persönliche Mitglieder der ASMET, Studenten

EUR 395,– für Nichtmitglieder

EUR 225,– für 1 Vertreter pro Mitgliedsfirma PREMIUM der ÖGS

Anmeldeschluss:

18. September 2020

20. Juli – Einreichung Fallbeispiele

Max. Teilnehmerzahl: 40 Personen

Das Seminar findet ab 20 Personen statt.

Anmeldung (oder online über das unten stehende Anmeldeformular):

Österreichische Gesellschaft für Schweißtechnik

Döblinger Hauptstraße 17/4/1, 1190 Wien

Tel. & Fax 01 7982168; Mail: office@oegs.org

Stornogebühren:

Es kann ein Ersatzteilnehmer gemeldet werden.

50 % nach dem Anmeldeschluss

100 % am Tag des Seminars

Veranstalter Österreichische Gesellschaft für Schweißtechnik

Anmeldung:

ÖGS-Mitglied,Student -- 325 €ÖGS PREMIUM -- 225 €kein ÖGS Mitglied -- 395 €

Datenschutzhinweis: Die Daten dieses Eingabeformulars werden auch an die ÖGS weitergeleitet.